AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§ 1 Geltungsbereich und Abwehrklausel

(1) Für die durch Verwendung von Fernkommunikationsmitteln begründeten Rechtsbeziehungen zwischen Aryanaz Rezaian, digimigo (im Folgenden “wir” oder “digimigo”) und ihren Kunden gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweiligen Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung. 

(2) Abweichende Vertragsbedingungen des Kunden werden nur Vertragsbestandteil, wenn wir ihrer Geltung ausdrücklich in schriftlicher Form zugestimmt haben.

§ 2 Zustandekommen des Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die Präsentation der Waren und Dienstleistungen in unserem Internetshop stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden, Waren und Dienstleistungen zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Kunde ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags ab. Mit dem Absenden der Bestellung erkennt der Kunde dabei diese Geschäftsbedingungen als für das mit uns entstandene Rechtsverhältnis allein maßgeblich an.

(2) Die Annahme des Angebots und damit das Zustandekommen des Vertrags erfolgen zusammen mit der Bestätigung des Eingangs der Bestellung des Kunden nach dem Absenden durch automatisierte E-Mail.

(3) Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop: Die Bestelldaten und unsere AGB stellen wir dem Kunden per E-Mail in der Bestellbestätigung zu. Die AGB können auch jederzeit unter https://www.digimigo.com/ eingesehen werden. Die Bestellung kann der Kunde im Kundenbereich auf unserer Website https://www.digimigo.com/ einsehen.

§ 3 Widerrufsrecht

Widerrufsrecht für Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (digimigo, Aryanaz Rezaian, Vilbeler Str. 27, 60313 Frankfurt am Main, Tel.: (069) 97 69 88 80, E-Mail: widerruf@digimigo.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder per E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht für Verträge über die Lieferung von Waren

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (digimigo, Aryanaz Rezaian, Vilbeler Str. 27, 60313 Frankfurt am Main, Tel.: (069) 97 69 88 80, E-Mail: widerruf@digimigo.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder per E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Ware wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns (digimigo, Aryanaz Rezaian, Vilbeler Str. 27, 60313 Frankfurt am Main) zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.

An:

digimigo

Aryanaz Rezaian

Vilbeler Str. 27

60313 Frankfurt am Main

E-Mail: widerruf@digimigo.com

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren(*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellnummer

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

(*) Unzutreffendes streichen

§ 4 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

(1) Die angegebenen Preise verstehen sich einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer und sonstiger Preisbestandteile. Ausgenommen sind etwaige Versandkosten, insbesondere für die Einsendung der Geräte zur Reparatur. Der Kunde steht in der Pflicht, sein Gerät zwecks Reparatur bereitzustellen. Dabei steht es dem Kunden frei, ob er sein Gerät persönlich einliefert oder den Postweg wählt. Ihm steht es ferner frei, welchen Versanddienst und welche Versandart er für die Einsendung seines Gerätes wählt. Wir empfehlen immer eine versicherte Versandmethode mit Sendungsverfolgung und ausreichender Versicherung. Ebenso empfehlen wir geeignete und ausreichende Verpackung. Jegliche Haftung für Verlust oder Schäden auf dem Postweg wird ausgeschlossen.

Eine Preisübersicht findet sich unter: https://www.dhl.de/de/privatkunden/pakete-versenden/deutschlandweit-versenden/preise-national.html 

(2) Die Versandkosten für den Rückversand der zwecks Reparatur eingesendeten Geräte des Kunden werden von uns getragen, außer es wird ausdrücklich etwas anderes vereinbart.

(3) Dem Kunden stehen die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung: PayPal, ApplePay, GooglePay, Kreditkarte (Visa, Mastercard, American Express), Klarna, Klarna Rechnung. Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z. B. Paypal, gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.

(4) Die Zahlung des Rechnungsbetrags ist mit Vertragsschluss fällig.

§ 5 Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an gelieferten Waren bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

§ 6 Pfandrecht, fehlgeschlagene Paketzustellung und unterlassene Abholung

(1) Wegen der auftragsgemäß erbrachten Leistungen sowie wegen sämtlicher Forderungen aus dem Vertragsverhältnis zwischen uns und dem Kunden, steht digimigo ein Pfandrecht an den Geräten zu, die im Rahmen der Bestellung in unseren Besitz gelangt sind.

(2) Nimmt der Kunde das ihm per Post oder als Paket zugesandte Gerät nicht an oder kann ihm dieses nicht zugestellt werden, so wird digimigo ihn auffordern, das Gerät innerhalb eines Monats abzuholen oder nach Wahl des Kunden nochmals kostenpflichtig an ihn zu übersenden. Aufgrund unserer begrenzten Lagerkapazität können wir Geräte der Kunden nicht länger als einen Monat aufbewahren. Holt der Kunde das Gerät nicht innerhalb dieser 30-Tage-Frist ab oder scheitert auch der zweite Zustellversuch, so wird digimigo dem Kunden eine zweite und letzte Frist von zwei Wochen setzen, um sein Gerät abzuholen. Zuzüglich zum Kaufpreis ist bei der Abholung eine Lagerungspauschale in Höhe von 29,00 Euro zu entrichten. Nach Ablauf dieser Frist ist digimigo zu einer Verwertung, auch im Wege des freihändigen Verkaufs, berechtigt. Wir werden dem Kunden den Verkauf des Gerätes ankündigen und es nach eigenem Ermessen entweder veräußern oder recyceln.

(3) Ist der Kunde aus nachvollziehbaren Gründen daran gehindert, sein Gerät innerhalb von sechs Wochen abzuholen, kann er eine spätere Abholung vereinbaren. Für jeden angefangenen Kalendermonat werden 39,00 Euro für die Lagerung in Rechnung gestellt.

(4) Bestehen Streitigkeiten über die Nicht-Zustellbarkeit, so hat der Kunde den Nachweis zu erbringen, dass die Sendung doch zustellbar gewesen wäre. 

§ 7 Diagnose, Kostenvoranschlag, Reparaturversuch, Aufwendungsersatz

(1) In Fällen, in denen die Schadensursache nicht eindeutig ist und das Gerät zwecks Schadensfeststellung (Diagnose) eingesendet oder vor Ort in unserem Geschäft abgegeben wird oder für den Fall, dass wir nach Erhalt Ihres Gerätes feststellen, dass ein anderer Schaden vorliegt als vom Kunden angenommen und deshalb eine nicht geeignete Reparaturleistung bestellt worden ist, erstellen wir einen Kostenvoranschlag. Lehnt der Kunde nach der Diagnose die von uns angebotene Reparatur ab, verpflichtet er sich gleichwohl zur Zahlung einer Diagnosepauschale in Höhe von 29,00 bis 99,00 Euro je nach Gerät und Modell für unseren Aufwand. Die Zahlung ist mit der Ablehnung fällig. Der Kaufpreis für die ursprünglich bestellte Leistung wird mit Stornierung der Bestellung erstattet. 

(2) Obwohl wir uns bemühen, alle Kostenvoranschläge so genau wie möglich zu erstellen, können wir nicht garantieren, dass unser Kostenvoranschlag vollständig und endgültig ist. Oft ist es sehr schwierig oder gar unmöglich, jedes Problem zu identifizieren, das ein Gerät beeinträchtigt, bis einige Arbeiten durchgeführt worden sind. Unsere Kostenvoranschläge können sich während der Durchführung der Arbeiten an Ihrem Gerät ändern oder ausweiten. Wenn unsere Spezialisten den Kostenvoranschlag aktualisieren müssen, werden wir Sie schnellstmöglich informieren. Alle Änderungen müssen von Ihnen genehmigt werden, bevor wir die Arbeiten fortsetzen. Unser ursprünglicher Kostenvoranschlag bleibt dabei im Rahmen des anfänglich erwarteten Leistungsumfangs gültig, jedoch kann es sein, dass wir Ihnen mitteilen müssen, dass die ursprüngliche Dienstleistung möglicherweise unnötig geworden ist oder nicht geeignet ist, das Problem zu lösen.

(3) Elektronische Reparaturen sind immer mit unvorhersehbaren Risiken verbunden. Das Gerät kann irreparabel sein oder während der Reparatur dauerhaft Schaden nehmen und dadurch unbrauchbar werden. Die Funktionsfähigkeit der einzelnen Bauteile von Platinen verschlechtert sich mit der Zeit. Die Platine kann dadurch ohne Vorwarnung ausfallen, insbesondere bei Geräten, die durch Flüssigkeit beschädigt wurden. Hier können Bauteile Kurzschlüsse verursachen, oxidieren, korrodieren oder rosten.

Für Reparaturen an Geräten, deren Bildschirme verklebt sind, wie z. B. bei iPads, muss der Bildschirm abgelöst werden, um auf interne Komponenten zugreifen zu können. Bildschirme sind sehr empfindlich und können während des Ablösevorgangs zersplittern oder brechen. Wir verfügen über viel Erfahrung und das Risiko, dass ein Bildschirm zerspringt ist minimal, jedoch besteht immer ein gewisses Schadensrisiko.

Touch ID und Face ID bei Apple-Geräten können während der Reparatur ausfallen und unbrauchbar werden. Obwohl dies nicht häufig vorkommt, kann es je nach Zustand des Geräts passieren.

Die integrierte GPU bei Laptops und All-in-One-Computern kann ohne Vorwarnung ausfallen, insbesondere bei älteren Geräten. Hier sind unter anderem das MacBook / iMac 2011, Geräte von HP, Dell, Toshiba und andere Geräte mit bekannten GPU-Problemen jeglichen Baujahrs und Modells zu nennen.

Sollten wir nach Erhalt des Gerätes unmittelbar feststellen, dass ein irreparabler Schaden vorliegt, berechnen wir dem Kunden lediglich die Kosten der Rücksendung und erstatten den Kaufpreis für die Bestellung.

Im Fall eines erfolglosen Reparaturversuchs oder wenn die Datenrettung nicht möglich ist, berechnen wir lediglich die Diagnosegebühr in Höhe von 29,00 bis 99,00 Euro je nach Gerät und Modell für unseren Aufwand. Den Kaufpreis erstatten wir und wir tragen die Kosten der Rücksendung.

(4) Wenn wir nach Erhalt des Gerätes feststellen müssen, dass vor der Einsendung eine Selbstreparatur durch den Kunden stattgefunden hat oder eine vorher durchgeführte Reparatur durch einen anderen Anbieter als digimigo verschwiegen worden ist, lehnen wir die Reparatur ab und stellen dem Kunden für unseren mit der Schadensfeststellung verbundenen Aufwand eine Kostenpauschale in Höhe von 39,00 Euro in Rechnung. Auch trägt der Kunde in diesen Fällen die Kosten der Rücksendung. Wir empfehlen dem Kunden daher unbedingt mitzuteilen, wenn das Gerät in gebrauchtem Zustand erworben wurde und somit etwaige vorherige Reparaturen nicht bekannt sind.

§ 8 Instandsetzungsdauer

Reparaturen werden in der Regel innerhalb von ein bis fünf Tagen nach Ankunft des Gerätes des Kunden sowie des Ersatzteils in unserem Geschäft fertiggestellt. Jedoch liegen viele Faktoren, die die Dauer der Reparatur beeinflussen können, außerhalb unserer Kontrolle und können sich erst während des Reparaturprozesses zeigen. Daher kann sich die Reparatur im Einzelfall verzögern und hinausschieben. Jegliche Angaben zu unseren Servicezeiten sind reine Schätzungen, die auf früheren Erfahrungen basieren. Sie dienen nicht als exakte Zeitvorgabe und es wird keine Garantie für die Servicezeit übernommen.

§ 9 Sicherung, Verlust und Wiederherstellung von Daten

(1) Wir empfehlen unseren Kunden vor der Einsendung ihres Gerätes ein Backup oder eine sonstige Form der Datensicherung durchzuführen. Wir löschen niemals Daten und führen sämtliche Arbeiten mit der größten Sorgfalt aus, dennoch kann in Folge der Feststellung der Schadensursache (Diagnose) oder auch durch die Reparatur nicht ausgeschlossen werden, dass auf dem Gerät gespeicherte Daten verloren gehen. Die Wiederherstellung der Daten durch das sogenannte Data-Recovery ist in diesen Fällen nicht möglich. Eine Haftung für diese Fälle wird ausgeschlossen. Der Kunde versichert ferner, dass sein Gerät keine illegalen Dateien oder Daten enthält.

(2) In Fällen, in denen der Kunde die Datensicherung nicht selbst vornehmen kann, kann die Datensicherung durch uns vereinbart werden. Hierfür fallen zusätzliche Kosten an. Aus datenschutzrechtlichen Gründen werden die gesicherten Daten des Kunde nach abgeschlossener Bestellung nicht länger bei uns gespeichert. Der Kunde trägt Sorge dafür, seine von uns übergebenen Daten dauerhaft zu speichern.

§ 10 Gewährleistung und Haftungsausschluss

(1) Die Gewährleistungsrechte des Kunden richten sich nach den gesetzlichen Vorschriften, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. 

(2) Durch die Ausführung einer Reparatur oder durch einen Reparaturversuch erlischt die Herstellergarantie, sofern noch vorhanden. Hierfür übernehmen wir keine Haftung.

(3) Auch kann durch das Öffnen des Geräts zwecks Reparatur oder Schadensfeststellung die durch den Hersteller ggf. zugesicherte Wasser- oder Staubdichtheit des Gerätes verloren gehen. Wir verwenden qualitativ hochwertige wasserdichte Kleber. Dennoch können wir den beschriebenen Zustand nicht sicher gewährleisten und schließen eine Haftung aus.

(4) Garantien und Gewährleistungsansprüche für Glas- oder Displaybrüche nach einem Austausch oder nach der Reparatur durch digimigo, sind ausgeschlossen. Ebenfalls sind alle Schäden, die durch Einwirkung von Gewalt, durch Sturz oder durch Flüssigkeiten verursacht werden von allen Garantie- und Gewährleistungsansprüchen ausgeschlossen.

(5) Wünscht der Kunde eine Reparatur oder den Austausch mit einem Ersatzteil, welches er selbst beschafft und damit nicht durch uns geliefert wird, erfolgt unsere Leistung nur auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden hin und unter Ausschluss jeglicher Garantien und Gewährleistungsansprüche. Ein schriftlicher Kaufvertrag ist notwendig.

(6) Soweit es technisch möglich ist, werden alle Geräte vor und nach der Reparatur von uns geprüft. Dazu ist in der Regel erforderlich, dass der Kunde uns die notwendigen Sperrcodes und Zugangsdaten mitteilt, sofern das Gerät nicht zurückgesetzt werden soll. Möchte der Kunde dies nicht, erfolgt die Reparatur nur auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden und unter Ausschluss jeglicher Garantien und Gewährleistungsansprüche.

(7) Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Kunde Ansprüche gegen diese geltend macht. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Ebenfalls ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen.

(8) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG) bleiben unberührt.

§ 11 Aufrechnung und Zurückbehaltung

Der Kunde kann nur mit einer rechtskräftig festgestellten oder unbestrittenen Forderung aufrechnen oder ein Zurückbehaltungsrecht ausüben.

§ 12 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.